Jahreshauptversammlung 2020

Die Jahreshauptversammlung 2020 konnten wir nun endlich am Freitag, den 04.09.2020 durchführen – erstmalig unter Corona-Bedingungen draußen auf der Terrasse des Clubhauses. Mit 39 stimmberechtigten Mitgliedern eine gute Teilnehmerzahl – Jedoch hatten wir auf Grund der Tagesordnungspunkte 9 (Moderne Sportstätten) und 10 (Abstimmung der Umlage) etwas mehr Teilnehmern erwartet. Neben dem jährlichen Bericht des Vorstandes, waren die ordentlichen sowie außerordentlichen Neuwahlen als auch die Abstimmung des Förderantrages Hauptthemen des Abends:

 

Neuwahlen

Turnusgemäß wurden unsere 2. Vorsitzende Olga Hupe, unsere Kassiererin Heike Beckschwewe als auch unsere Schriftführerin Stephanie Holtmann einstimmig wiedergewählt – Lediglich unsere 2. Vorsitzende Olga konnte dies nur bis zur nächsten Jahreshauptversammlung verbindlich zusagen.

Ebenfalls waren außerordentlich einige Posten neu zu besetzen: Jugendwartin Eike Leoni Garnschröder sowie Geschäftsführer Till Wichelmann mussten beide aus persönlichen Gründen ihr Amt niederlegen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir Lars Knaak als neuen Jugendwart gewinnen konnten und Sportwartin Kristina Billen den Posten der Geschäftsführerin übernimmt. Den freien Posten des Sportwartes konnten wir erfreulicherweise mit einer Doppelkonstellation Lina Wennemann und Jannik Sorge neu besetzen. Alle Wahlen waren einstimmig!

Da die Aufgaben eines Vorstandes immer komplexer und vielseitiger werden haben wir weitere Beisitzer in der Vorstand gewählt. Ziel ist die verschiedenen Themengebiete abzudecken, auf mehr Köpfe zu verteilen und den Vorstand somit zu entlasten. Michael Adam, Jürgen Bleckert, Sven Wörtler, Carolin Welle, Sandra Mohns und Andre Kokemper übernehmen zukünftig den Beisitz und unterstützen punktuell.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg bei den neuen als auch alten Aufgaben!

 

Moderne Sportstätten / Sonderumlage

Wie bereits erwähnt dürfen wir von der landesweiten Sportstättenförderung „Moderne Sportstätte 2022“ partizipieren. Mit Hilfe dieser Förderung haben wir die einmalige Chance unsere 8 Plätze zu sanieren, eine neue Bewässerung für Platz 5-8 zu installieren, unsere WCs zu sanieren und außerdem eine Photovoltaikanlage auf dem Clubhausdach anzubringen.

Die beantrage Fördersumme von 142.500 € bezuschusst das Land NRW mit einen Zuschuss von 65 %, so dass wir als Verein noch die restlichen 35 % aufbringen müssen. Diesbezüglich hat unser Vorstand den Vorschlag erarbeitet, dass wir über 33.500 € einen Kredit aufnehmen und den Rest durch eigene Mittel aufbringen. Der Betrag soll durch eine Sonderumlage durch die Mitglieder aufgebracht werden. Diese beträgt 150 € für Erwachsene, 250 € für Familien und 90 € für Studenten und soll in 2 Tranchen in 2020 und 2021 eingezogen werden. Der Antrag auf Sonderumlage wurde zur Abstimmung gestellt und einstimmig ohne Enthaltungen angenommen.

Somit steht der Renovierung unserer Anlage nichts mehr im Wege und die Bauarbeiten können demnächst starten.  Darüber freuen wir uns sehr!

 

 

Teile diesen Post mit deinen Freunden und lasse alle wissen, was du liest:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.