Heimsieg der SVA-Herren mit 7:2

07. Juni 2012

Ziel Klassenerhalt in greifbarer Nähe

Mit einem 7:2 gegen den TV Erwitte errangen die SVA-Herren einen wichtigen Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt am Donnerstag auf der heimischen Anlage. Bereits nach den gewonnenen Einzeln von Benjamin Schürmann (1), Alexander Zastrow (2), Martin Bock (3), Jannik Sorge (5) und Jonas Rose (6) konnte nichts mehr anbrennen.

Die Gegner schenkten das zweite Doppel ab und holten sich im ersten Doppel – mit 6:3, 6:4 gegen Zastrow/Sorge noch ihren zweiten Punkt. Mehr gab es nicht: Das 3. SVA-Doppel mit Rose/Neumann kämpfte nach einem 1:6, 6:3 beharrlich im neu eingeführten Championstiebreak um den 7. Punkt. Und holten ihn schließlich mit 14:12.“Damit sind wir unserem Ziel, dem Klassenerhalt, einen großen Schritt näher gekommen“, ist Mannschaftsführer Christian Koch erleichtert. Er verlor sein Einzel an Position 4 nach einem hart umkämpften 3-Satz-Spiel mit 4:6, 6:4, 2:6. Das letzte Spiel, auswärts gegen den TC Rot-Weiß Geseke am 17.06 soll die endgültige Entscheidung bringen. „Die letzten drei Mannschaften steigen ab. Wer die die dritte sein wird, ist noch offen“, sagt Koch.

(dw)

Teile diesen Post mit deinen Freunden und lasse alle wissen, was du liest:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.